Unser Leistungsangebot

Hier finden Sie einen Überblick unseres Leistungsangebotes

Physiotherapie

Die Physiotherapie nutzt natürliche Heilverfahren zum Wiederherstellen, Verbessern und Erhalten der Funktionsfähigkeit des Körpers.

Allgemeine Krankengymnastik

In der Krankengymnastik erheben wir vor jeder Behandlung immer einen Befund, untersuchen die betroffenen Strukturen, um dann gemeinsam mit Ihnen als Patient die Behandlungsstrategie festzulegen. Dies können zunächst rein passive Behandlungstechniken aus dem Bereich der Manuellen Medizin sein, wie auch ein aktives Training zur Kräftigung, Dehnung und Bewegungsschulung.

Begreifen – Bewegen – Bewältigen

20 / 20 Minuten

Bobath

Das Bobath-Konzept ist ein weltweit anerkannter, problemlösender Ansatz in der Befundaufnahme und Behandlung Erwachsener mit Erkrankungen des Zentralen Nervensystems(ZNS). Der Behandlungsansatz basiert auf dem momentanen Wissensstand über motorische Kontrolle, motorisches Lernen, der Neuroplastizität und den Erkenntnissen über Biomechanik. Diese Aspekte sind notwendige Bausteine, um Störungen von Funktion, Bewegung und Haltungskontrolle nach Läsionen/Störungen im Zentralen Nervensystem erfolgreich zu behandeln.

Patienten mit neurologischen Erkrankungen, wie Schlaganfall, MS, Parkinson, Lähmungen, etc. sprechen sehr gut auf diese Behandlung an.

Der Zusatz „Bobath“ muss vom Arzt verordnet werden.

Preis auf Anfrage

Dorn/Breuss

Die Dorn/Breuß-Methode ist eine kombinierte Therapie.

Bei der Dornmethode werden verschobene Wirbel ertastet und mit speziellen Griffen und sanftem Druck durch den Therapeuten und vorgegebenen Bewegungen des Patienten in die richtige Position gebracht.

Die Breuß Massage ist eine äußert sanfte Behandlung, die körperliche und seelische Verspannungen löst. Durch vorsichtiges Dehnen wird zusätzlich die Heilung der Bandscheiben eingeleitet.

20 / 20 Minuten
40 / 40 Minuten
60 / 60 Minuten

Elektrotherapie

Bei der Elektrotherapie wird mittels Elektroden, die an einzelnen Stellen des Körpers angebracht werden, Strom ins Gewebe des Körpers geleitet.
Diese Art der Therapie ist besonders hilfreich zur Linderung von Schmerzen (Gelenke und/oder Muskulatur) aber auch für Patienten mit Lähmungserscheinungen einzelner Muskeln. Der Strom kann hierbei eine Anspannung (Kontraktion) des Muskels bewirken und übt somit einen Trainingseffekt auf die Aktivität der gelähmten Muskulatur aus.

10 / 10 Minuten
15 / 15 Minuten

Emmet

Die Methode von Ross Emmett umfasst die Anwendung von leichtem Druck auf bestimmte Punkte im Muskel- und Bindegewebe der Gelenke und Sehnen.

Eine festgelegte Reihenfolge der Druckpunkte ermöglicht die schonende physische Lösung von verspannten und verkrampften Muskelgruppen und führt so zu einer Entspannung des ganzen Körpers: Die effektiven und schnellen Veränderungen sind immer wieder faszinierend! Das Wunderbare an dieser Technik ist ihre Flexibilität. Sie kann hervorragend mit anderen Methoden und Techniken kombiniert, aber auch eigenständig angewandt werden.

Preis auf Anfrage

Fango-/Heißluftanwendung

Die Heißluft- und Fangoanwendungen gehören zur Wärmetherapie.
Bei der Heißlufttherapie werden einzelne Körperabschnitte -meistens der Rücken- mit Rotlichtlampen bestrahlt.
Die Fangopackung ist eine weitere Methode der Wärmeanwendung. Hier werden einzeln verpackte Moorpackungen auf die zu behandelnden Körperstellen gelegt. Sie werden vor der Behandlung erwärmt und haben eine trockene und langanhaltende angenehme Wärme und geben zudem Mineralien an den Körper ab, die eine zusätzlich entspannende Wirkung auf die Durchblutung und die Muskulatur haben.
In der Regel werden diese beiden Varianten der Wärmetherapie in Verbindung mit einer physiotherapeutischen Behandlung oder einer Massage angewandt.

Preis auf Anfrage

FDM – Faszien-Distorsions-Model

Das Faszien-Distorsions-Modell(FDM) ist eine, vom amerikanischen Orthopäden und Osteopathen Steven Typaldos entwickelte, Diagnostik- und Therapiemethode zur Schmerzbehandlung in der Medizin. Gebildet aus den lateinischen Begriffen „Fascia“ (Bündel) und „Distorsio“ (Verdrehung/Verrenkung), wird das FDM sehr effektiv bei Schmerzen im Bereich des Bewegungsapparates eingesetzt und erfreut sich einer stetig wachsenden Popularität unter Therapeuten und bei Patienten.

Anwendungen findet das FDM unter anderem bei Schulterschmerzen, Rückenschmerzen(Bandscheibenvorfall, Arthrose, Hexenschuss, etc), sowie nach Operationen und Sportverletzungen.

Dieser Behandlungsansatz ist sehr effektiv, da schon nach kurzer Zeit eine Verbesserung der Beschwerden erreicht wir, die auch Bestand hat.

Wir sind für diese Therapieform zertifiziert.

Preis auf Anfrage

Flossing

Beim Flossing benutzt man ein straffes, festes Band, ähnlich dem Theraband, nur schmaler und dicker. Mit dem Flossband wird das Gelenk oder die Region, die behandelt werden soll, straff umwickelt. Unter diesem Druck werden dann aktive und passive Bewegungen durchgeführt. Nach maximal 2-3 Minuten wird das Band wieder abgenommen.

Angewandt wird das PysioFlossing insbesondere bei Bewegungseinschränkungen und Schmerzen, sowie zur Nachbehandlung von Verletzungen. Vor Allem Extremitätengelenke, wie Ellenbogen, Handgelenk, Knie, Sprunggelenk eignen sich für die Flossing Anlage.

Preis auf Anfrage

FOI – Funktionelle Orthonomie und Integration

Die FOI ist ein eigenständiges, holistisches Therapiekonzept in der manuellen Therapie. Sie beruht auf den praktischen Erfahrungen von über 25 Jahren Therapie und mehr als 150.000 dokumentierten Behandlungen.

Die FOI ist eine Therapie aus der Praxis für die Praxis.

Die FOI geht davon aus, dass der Körper auf ein entstandenes Problem im Bewegungsapparat mit einem Kompensationsverhalten reagiert. Die praktische Erfahrung zeigt, dass sich diese Kompensationsmechanismen über den ganzen Körper verteilen, immer nach einem relativ festgelegten Muster. Aus diesem Grund sind die Kompensationsmuster und Ursache-Folge-Ketten auch immer gut zu erkennen.

Die Erfahrung zeigt auch, dass die Systematik der Kompensationen allerhöchste Aufmerksamkeit in der Behandlung benötigt, um schnell und nachhaltig Probleme und Schmerzen zu beseitigen.

Die lokale, auf das Schmerzgebiet beschränkte Behandlung ist in der FOI verpönt. Es werden immer die Zusammenhänge untersucht und behandelt.

Preis auf Anfrage

Fußreflexzonentherapie

Die Fußreflexzonentherapie ist eine den ganzen Körper harmonisierende Behandlung. Sie wird gerne bei chronischen Störungen, wie Migräne, Obstipation oder Diarrhö, aber auch bei Schmerzzuständen aller Art angewandt.
Jedes Organ, Lymphgefässe, sowie das Skelettsystem hat seine Zone am Fuß. über eine spezielle Druck- und Streichtechnik werden diese Punkte stimuliert und haben somit Einfluss auf die zugehörige Struktur.
Es kommt zu einer besseren Abstimmung und Harmonisierung der Funktionen des gesamten Körpers, sowie zu einer Verbesserung der Schmerzen.

20 / 20 Minuten
40 / 40 Minuten
60 / 60 Minuten

Hot Stone Massage

Die Hot- Stone Massage gehört zu den Wellness- und Entspannungsmassagen. Hierbei wird mit vorgewärmten Steinen die Massage durchgeführt. Dies soll die Entspannung der Muskulatur fördern und ein Wohlgefühl hervorrufen.

20 / 20 Minuten
40 / 40 Minuten
60 / 60 Minuten

Kiefergelenksbehandlungen (CMD-Behandlungen)

Bei der CMD-Behandlung(Craniomandibuläre Dysfunktion) handelt es sich um die Therapie des Kiefergelenkes(Mandibula). Es handelt es sich immer um einen ganzheitlichen Behandlungsansatz, da Beschwerden in dieser Region immer Einfluss auch auf den Kopfbereich (Cranium), die Wirbelsäule, wie auch auf die gesamte Körperhaltung haben. Deshalb dauert eine CMD-Behandlung in der Regel ca. 50 Minuten, da von ihrem Arzt sowohl Manuelle Therapie, als auch Krankengymnastik verordnet wird.

Wir sind für diese Therapieform zertifiziert.

50 / 50 Minuten

Klassische Massagen

Die klassische Massage wird als Entspannungsmaßnahme bei verkrampfter Muskulatur durchgeführt. Durch gezielte Handgriffe, wie Walkungen, Ausstreichungen und Knetungen kommt es zur Entkrampfung und damit zur Schmerzlinderung der betroffenen Strukturen.
Kenntnisse der Anatomie, sowie der speziellen Massagetechniken sind Voraussetzung für eine gezielte und effektive Massagetherapie.

Zur Verstärkung der Massage und zur Förderung der Entspannung empfehlen wir im Anschluss an die Behandlung eine Wärmeanwendung, in Form von Heißluft oder besser noch von Fangopackungen durchzuführen.

20 / 20 Minuten

KORE Performance System

  • Kinaesthetic
  • Optimum/Maximum
  • Recovery
  • Enhancement

Große Geister tun große Dinge auf einfache Weise.Konfuzius

Ein gesunder und leistungsfähiger Körper basiert auf einem gesunden Energiefluss!
Der Organismus besteht aus einer Vielzahl von Funktionssystemen, die alle miteinander verknüpft sind, um so eine gesunde und leistungsfähige Funktionsweise des menschlichen Körpers zu ermöglichen. Da all diese System untereinander interagieren, kann eine Unausgewogenheit eines einzelnen Systems auch immer negative Auswirkungen auf ein anderes System haben.
Jede Störung führt zu einer Unausgewogenheit und schließlich auch zu einer Leistungseinschränkung.

Ein Großteil unserer Gesundheit und Leitungsfähigkeit hängt von einem ausgewogenen neurologischen System ab!

Preis auf Anfrage

Lymphdrainage

Die Manuelle Lymphdrainage wird seit den 60er Jahren von Physiotherapeuten mit entsprechender Zusatzqualifikation auf Verordnung des Arztes durchgeführt.

Ziel der Behandlung ist es, die reduzierte Pumpfunktion des Gefäßsystems zu unterstützen. In erster Linie dient die manuelle Lymphdrainage der Entstauung von geschwollenem Gewebe. Hierbei handelt es sich zumeist um Schwellungen an Armen oder Beinen.

Physiotherapeuten verwenden dabei spezielle Handgriffe, bei denen zum Beispiel durch rhythmische, kreisende und pumpende Bewegungen der Handflächen die angestaute Flüssigkeit in Richtung der zuständigen Lymphknotenstation abtransportiert wird. Durch die Atmung und durch zusätzliche Anregung entfernt liegender Lymphknoten kann dabei eine Sogwirkung erzielt werden, die den Abtransport der Gewebsflüssigkeit begünstigt. Das Gewebe schwillt ab, die Schmerzen werden gelindert und das Gewebe wird lockerer und weicher, was sich ebenfalls auf die Beweglichkeit auswirkt.

Die Manuelle Lymphdrainage wird häufig als Zwei-Phasentherapie angewandt. Die Phase I der Entstauung bedeutet tägliche Lymphdrainagetherapie, Hautpflege, Kompressionstherapie mit Bandagen und Entstauungstherapie, die Phase II bedeutet Manuelle Lymphdrainage nach Bedarf und Kompression mit einem nach Maß angefertigten Kompressionsstrumpf und Gymnastik zur Entstauung. Die Manuelle Lymphdrainage ist somit ein Teil der Komplexen Physikalischen Entstauungstherapie.

Die Manuelle Lymphdrainage darf nur von speziell dafür weitergebildeten Physiotherapeuten durchgeführt werden.

30 / 30 Minuten
45 / 45 Minuten
60 / 60 Minuten

Manuelle Therapie – Orthopädische Medizin

Die International Academy of Orthopaedic Medicine(IAOM) Deutschland, gegründet von Dos Winkel, bietet seit vielen Jahren die Ausbildung in Orthopädischer Medizin(OM) und Manuellere Therapie(MT) an.

In der Manuellen Therapie werden sowohl Fehlstellungen der einzelnen Gelenke, als auch Fehlfunktionen der Weichteile, wie Muskulatur, Bänder, Sehen, Faszien, etc. exakt diagnostiziert und entsprechend behandelt. Dies erfordert gute Kenntnisse der Anatomie, sowie ausgeprägtes Feingefühl, um auch kleine Störungen sicher zu ertasten.

Wir sind für diese Therapieform zertifiziert.

20 / 20 Minuten
25 / 25 Minuten

Manuelle Therapie: Cyriax

Die manuelle Therapie nach Cyriax, auch Cyriax-Methode, benannt nach dem Orthopäden James Cyriax, befasst sich mit der Diagnostik und Behandlung des Bewegungsapparates und insbesondere der Weichteile.

Ziel der Manuellen Therapie nach Cyriax ist es, entzündungsartige Schmerzzustände an den Sehnenübergängen, zu den Muskeln und zu den Knochen zu behandeln. Solche Schmerzzustände treten typischerweise in den Bändern der Fuß- und Kniegelenke, im Ellbogen und in den Schultern auf.

Kern der Cyriax-Methode ist die intermittierende Spezialmassage – die Querfriktion – der Sehnenübergänge, um die genannten Schmerzzustände, Adhäsionen(Verklebungen) des Gewebes und eingeschlossene Ödeme (Wasseransammlungen) zu beseitigen bzw. diese vorzubeugen.

20 / 20 Minuten
25 / 25 Minuten

Manuelle Therapie: Das Maitland Konzept

Das Maitland Konzept zeichnet sich durch eine umfassende Befundaufnahme mit anschließender Beurteilung und Behandlung bei neuro-muskulo-skelettalen Störungen aus.

Eine besondere Rolle spielt das Prinzip der Wiederbefundaufnahme. Während und sofort nach einer Behandlungstechnik findet eine Effektkontrolle statt. Durch dieses systematische, erfolgsorientierte Vorgehen werden die Therapieziele erreicht. Primär werden zur Behandlung genau lokalisierte und genau dosierte passive oszillierende Bewegungen durchgeführt.

Preis auf Anfrage

Manuelle Therapie: Das Mulligan-Concept

Das Mulligan Konzept ist ein modernes und evidenzorientiertes Konzept in der Behandlung von Schmerzzuständen.

In zahlreichen Studien wurde die Wirksamkeit der Techniken bereits nachgewiesen. Die Kombination von passiver Mobilisation durch den Therapeuten und aktiver Bewegung des Patienten – „Mobilisation with Movement (MVM)“ – hat einen positiven Einfluss auf struktureller und neurophysiologischer Ebene. Vor allem bei der Behandlung des Tennisellenbogens und bei zervikogen Kopfschmerzen und Schwindel stellt die Therapie nach dem Mulligan-Konzept den „state-of-the-art“ dar.

Der Australische Arzt Brian Mulligan hat diese Behandlungstechnik entwickelt und erwartet bei seinen Therapien One Miracel a Day – ein Wunder am Tag, dies bedeutet eine rasche, spontane Verbesserung der Beschwerden durch die Mulligan Behandlung.

Dieser Behandlungsansatz ist gut mit anderen Manualtherapeutischen Therapieformen kombinierbar.

Preis auf Anfrage

Schlingentischtherapie

Bei der Schlingentischtherapie handelt es sich um eine Traktionsbehandlung zur Entlastung der Wirbelsäule oder Gelenke.

Hierbei werden einzelne Körperteile (Gliedmaßen, Becken, Kopf) in eine Schlinge gelegt, die an einem Gitter über dem Patienten befestigt werden. Der Patient ist somit in der Lage die Muskulatur zu entspannen und der Therapeut kann aus dieser Stellung einzelne Gelenke besser mobilisieren.

Die Schlingentischtherapie kann außerdem zur Bewegungserweiterung bei Patienten nach Gelenksoperationen angewendet werden. Es wird ein Gefühl der Schwerelosigkeit erzeugt, da die Schwerkraft ausgeschaltet wird. Dies ist häufig bei sehr schmerzhaften Gelenk–/Wirbelsäulenproblemen eine große Entlastung.

20 / 20 Minuten

Kinesiotaping

In der Regel wird das Kinesiotaping bei schmerzhaften Muskelbeschwerden oder zur Stabilisierung der Gelenke angewendet.

Kinesio Taping

Mit dem Kinesiologie-Tape lassen sich schmerzhafte Erkrankungen des Muskel-, Sehnen- und Skelettapparates therapieren. So ist das heilende Elastikpflaster entstanden. Vor rund 30 Jahren entwickelte der japanische Chiropraktiker Kenzo Kase ein spezielles Pflaster: hochelastisch, atmungsaktiv und hautfreundlich. Wie eine zweite Haut dehnt sich das Tape und zieht sich wieder zusammen, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken. Dabei wirkt es schmerzlindernd und stoffwechselanregend.

Das Taping empfielt sich besonders zur Unterstützung Ihrer Behandlung, sowie zur Stabilisierung während einer Therapiepause, oder auch, um das Behandlungsergebnis nach Ende der Therapie zu festigen.

Preis auf Anfrage

Allgemeine Krankengymnastik

In der Krankengymnastik erheben wir vor jeder Behandlung immer einen Befund, untersuchen die betroffenen Strukturen, um dann gemeinsam mit Ihnen als Patient die Behandlungsstrategie festzulegen. Dies können zunächst rein passive Behandlungstechniken aus dem Bereich der Manuellen Medizin sein, wie auch ein aktives Training zur Kräftigung, Dehnung und Bewegungsschulung.

Begreifen – Bewegen – Bewältigen

20 / 20 Minuten

Bobath

Das Bobath-Konzept ist ein weltweit anerkannter, problemlösender Ansatz in der Befundaufnahme und Behandlung Erwachsener mit Erkrankungen des Zentralen Nervensystems(ZNS). Der Behandlungsansatz basiert auf dem momentanen Wissensstand über motorische Kontrolle, motorisches Lernen, der Neuroplastizität und den Erkenntnissen über Biomechanik. Diese Aspekte sind notwendige Bausteine, um Störungen von Funktion, Bewegung und Haltungskontrolle nach Läsionen/Störungen im Zentralen Nervensystem erfolgreich zu behandeln.

Patienten mit neurologischen Erkrankungen, wie Schlaganfall, MS, Parkinson, Lähmungen, etc. sprechen sehr gut auf diese Behandlung an.

Der Zusatz „Bobath“ muss vom Arzt verordnet werden.

Preis auf Anfrage

Dorn/Breuss

Die Dorn/Breuß-Methode ist eine kombinierte Therapie.

Bei der Dornmethode werden verschobene Wirbel ertastet und mit speziellen Griffen und sanftem Druck durch den Therapeuten und vorgegebenen Bewegungen des Patienten in die richtige Position gebracht.

Die Breuß Massage ist eine äußert sanfte Behandlung, die körperliche und seelische Verspannungen löst. Durch vorsichtiges Dehnen wird zusätzlich die Heilung der Bandscheiben eingeleitet.

20 / 20 Minuten
40 / 40 Minuten
60 / 60 Minuten

Elektrotherapie

Bei der Elektrotherapie wird mittels Elektroden, die an einzelnen Stellen des Körpers angebracht werden, Strom ins Gewebe des Körpers geleitet.
Diese Art der Therapie ist besonders hilfreich zur Linderung von Schmerzen (Gelenke und/oder Muskulatur) aber auch für Patienten mit Lähmungserscheinungen einzelner Muskeln. Der Strom kann hierbei eine Anspannung (Kontraktion) des Muskels bewirken und übt somit einen Trainingseffekt auf die Aktivität der gelähmten Muskulatur aus.

10 / 10 Minuten
15 / 15 Minuten

Emmet

Die Methode von Ross Emmett umfasst die Anwendung von leichtem Druck auf bestimmte Punkte im Muskel- und Bindegewebe der Gelenke und Sehnen.

Eine festgelegte Reihenfolge der Druckpunkte ermöglicht die schonende physische Lösung von verspannten und verkrampften Muskelgruppen und führt so zu einer Entspannung des ganzen Körpers: Die effektiven und schnellen Veränderungen sind immer wieder faszinierend! Das Wunderbare an dieser Technik ist ihre Flexibilität. Sie kann hervorragend mit anderen Methoden und Techniken kombiniert, aber auch eigenständig angewandt werden.

Preis auf Anfrage

Fango-/Heißluftanwendung

Die Heißluft- und Fangoanwendungen gehören zur Wärmetherapie.
Bei der Heißlufttherapie werden einzelne Körperabschnitte -meistens der Rücken- mit Rotlichtlampen bestrahlt.
Die Fangopackung ist eine weitere Methode der Wärmeanwendung. Hier werden einzeln verpackte Moorpackungen auf die zu behandelnden Körperstellen gelegt. Sie werden vor der Behandlung erwärmt und haben eine trockene und langanhaltende angenehme Wärme und geben zudem Mineralien an den Körper ab, die eine zusätzlich entspannende Wirkung auf die Durchblutung und die Muskulatur haben.
In der Regel werden diese beiden Varianten der Wärmetherapie in Verbindung mit einer physiotherapeutischen Behandlung oder einer Massage angewandt.

Preis auf Anfrage

FDM – Faszien-Distorsions-Model

Das Faszien-Distorsions-Modell(FDM) ist eine, vom amerikanischen Orthopäden und Osteopathen Steven Typaldos entwickelte, Diagnostik- und Therapiemethode zur Schmerzbehandlung in der Medizin. Gebildet aus den lateinischen Begriffen „Fascia“ (Bündel) und „Distorsio“ (Verdrehung/Verrenkung), wird das FDM sehr effektiv bei Schmerzen im Bereich des Bewegungsapparates eingesetzt und erfreut sich einer stetig wachsenden Popularität unter Therapeuten und bei Patienten.

Anwendungen findet das FDM unter anderem bei Schulterschmerzen, Rückenschmerzen(Bandscheibenvorfall, Arthrose, Hexenschuss, etc), sowie nach Operationen und Sportverletzungen.

Dieser Behandlungsansatz ist sehr effektiv, da schon nach kurzer Zeit eine Verbesserung der Beschwerden erreicht wir, die auch Bestand hat.

Wir sind für diese Therapieform zertifiziert.

Preis auf Anfrage

Flossing

Beim Flossing benutzt man ein straffes, festes Band, ähnlich dem Theraband, nur schmaler und dicker. Mit dem Flossband wird das Gelenk oder die Region, die behandelt werden soll, straff umwickelt. Unter diesem Druck werden dann aktive und passive Bewegungen durchgeführt. Nach maximal 2-3 Minuten wird das Band wieder abgenommen.

Angewandt wird das PysioFlossing insbesondere bei Bewegungseinschränkungen und Schmerzen, sowie zur Nachbehandlung von Verletzungen. Vor Allem Extremitätengelenke, wie Ellenbogen, Handgelenk, Knie, Sprunggelenk eignen sich für die Flossing Anlage.

Preis auf Anfrage

FOI – Funktionelle Orthonomie und Integration

Die FOI ist ein eigenständiges, holistisches Therapiekonzept in der manuellen Therapie. Sie beruht auf den praktischen Erfahrungen von über 25 Jahren Therapie und mehr als 150.000 dokumentierten Behandlungen.

Die FOI ist eine Therapie aus der Praxis für die Praxis.

Die FOI geht davon aus, dass der Körper auf ein entstandenes Problem im Bewegungsapparat mit einem Kompensationsverhalten reagiert. Die praktische Erfahrung zeigt, dass sich diese Kompensationsmechanismen über den ganzen Körper verteilen, immer nach einem relativ festgelegten Muster. Aus diesem Grund sind die Kompensationsmuster und Ursache-Folge-Ketten auch immer gut zu erkennen.

Die Erfahrung zeigt auch, dass die Systematik der Kompensationen allerhöchste Aufmerksamkeit in der Behandlung benötigt, um schnell und nachhaltig Probleme und Schmerzen zu beseitigen.

Die lokale, auf das Schmerzgebiet beschränkte Behandlung ist in der FOI verpönt. Es werden immer die Zusammenhänge untersucht und behandelt.

Preis auf Anfrage

Fußreflexzonentherapie

Die Fußreflexzonentherapie ist eine den ganzen Körper harmonisierende Behandlung. Sie wird gerne bei chronischen Störungen, wie Migräne, Obstipation oder Diarrhö, aber auch bei Schmerzzuständen aller Art angewandt.
Jedes Organ, Lymphgefässe, sowie das Skelettsystem hat seine Zone am Fuß. über eine spezielle Druck- und Streichtechnik werden diese Punkte stimuliert und haben somit Einfluss auf die zugehörige Struktur.
Es kommt zu einer besseren Abstimmung und Harmonisierung der Funktionen des gesamten Körpers, sowie zu einer Verbesserung der Schmerzen.

20 / 20 Minuten
40 / 40 Minuten
60 / 60 Minuten

Hot Stone Massage

Die Hot- Stone Massage gehört zu den Wellness- und Entspannungsmassagen. Hierbei wird mit vorgewärmten Steinen die Massage durchgeführt. Dies soll die Entspannung der Muskulatur fördern und ein Wohlgefühl hervorrufen.

20 / 20 Minuten
40 / 40 Minuten
60 / 60 Minuten

Kiefergelenksbehandlungen (CMD-Behandlungen)

Bei der CMD-Behandlung(Craniomandibuläre Dysfunktion) handelt es sich um die Therapie des Kiefergelenkes(Mandibula). Es handelt es sich immer um einen ganzheitlichen Behandlungsansatz, da Beschwerden in dieser Region immer Einfluss auch auf den Kopfbereich (Cranium), die Wirbelsäule, wie auch auf die gesamte Körperhaltung haben. Deshalb dauert eine CMD-Behandlung in der Regel ca. 50 Minuten, da von ihrem Arzt sowohl Manuelle Therapie, als auch Krankengymnastik verordnet wird.

Wir sind für diese Therapieform zertifiziert.

50 / 50 Minuten

Kinesio Taping

Mit dem Kinesiologie-Tape lassen sich schmerzhafte Erkrankungen des Muskel-, Sehnen- und Skelettapparates therapieren. So ist das heilende Elastikpflaster entstanden. Vor rund 30 Jahren entwickelte der japanische Chiropraktiker Kenzo Kase ein spezielles Pflaster: hochelastisch, atmungsaktiv und hautfreundlich. Wie eine zweite Haut dehnt sich das Tape und zieht sich wieder zusammen, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken. Dabei wirkt es schmerzlindernd und stoffwechselanregend.

Das Taping empfielt sich besonders zur Unterstützung Ihrer Behandlung, sowie zur Stabilisierung während einer Therapiepause, oder auch, um das Behandlungsergebnis nach Ende der Therapie zu festigen.

Preis auf Anfrage

Klassische Massagen

Die klassische Massage wird als Entspannungsmaßnahme bei verkrampfter Muskulatur durchgeführt. Durch gezielte Handgriffe, wie Walkungen, Ausstreichungen und Knetungen kommt es zur Entkrampfung und damit zur Schmerzlinderung der betroffenen Strukturen.
Kenntnisse der Anatomie, sowie der speziellen Massagetechniken sind Voraussetzung für eine gezielte und effektive Massagetherapie.

Zur Verstärkung der Massage und zur Förderung der Entspannung empfehlen wir im Anschluss an die Behandlung eine Wärmeanwendung, in Form von Heißluft oder besser noch von Fangopackungen durchzuführen.

20 / 20 Minuten

KORE Performance System

  • Kinaesthetic
  • Optimum/Maximum
  • Recovery
  • Enhancement

Große Geister tun große Dinge auf einfache Weise.Konfuzius

Ein gesunder und leistungsfähiger Körper basiert auf einem gesunden Energiefluss!
Der Organismus besteht aus einer Vielzahl von Funktionssystemen, die alle miteinander verknüpft sind, um so eine gesunde und leistungsfähige Funktionsweise des menschlichen Körpers zu ermöglichen. Da all diese System untereinander interagieren, kann eine Unausgewogenheit eines einzelnen Systems auch immer negative Auswirkungen auf ein anderes System haben.
Jede Störung führt zu einer Unausgewogenheit und schließlich auch zu einer Leistungseinschränkung.

Ein Großteil unserer Gesundheit und Leitungsfähigkeit hängt von einem ausgewogenen neurologischen System ab!

Preis auf Anfrage

Lymphdrainage

Die Manuelle Lymphdrainage wird seit den 60er Jahren von Physiotherapeuten mit entsprechender Zusatzqualifikation auf Verordnung des Arztes durchgeführt.

Ziel der Behandlung ist es, die reduzierte Pumpfunktion des Gefäßsystems zu unterstützen. In erster Linie dient die manuelle Lymphdrainage der Entstauung von geschwollenem Gewebe. Hierbei handelt es sich zumeist um Schwellungen an Armen oder Beinen.

Physiotherapeuten verwenden dabei spezielle Handgriffe, bei denen zum Beispiel durch rhythmische, kreisende und pumpende Bewegungen der Handflächen die angestaute Flüssigkeit in Richtung der zuständigen Lymphknotenstation abtransportiert wird. Durch die Atmung und durch zusätzliche Anregung entfernt liegender Lymphknoten kann dabei eine Sogwirkung erzielt werden, die den Abtransport der Gewebsflüssigkeit begünstigt. Das Gewebe schwillt ab, die Schmerzen werden gelindert und das Gewebe wird lockerer und weicher, was sich ebenfalls auf die Beweglichkeit auswirkt.

Die Manuelle Lymphdrainage wird häufig als Zwei-Phasentherapie angewandt. Die Phase I der Entstauung bedeutet tägliche Lymphdrainagetherapie, Hautpflege, Kompressionstherapie mit Bandagen und Entstauungstherapie, die Phase II bedeutet Manuelle Lymphdrainage nach Bedarf und Kompression mit einem nach Maß angefertigten Kompressionsstrumpf und Gymnastik zur Entstauung. Die Manuelle Lymphdrainage ist somit ein Teil der Komplexen Physikalischen Entstauungstherapie.

Die Manuelle Lymphdrainage darf nur von speziell dafür weitergebildeten Physiotherapeuten durchgeführt werden.

30 / 30 Minuten
45 / 45 Minuten
60 / 60 Minuten

Manuelle Therapie – Orthopädische Medizin

Die International Academy of Orthopaedic Medicine(IAOM) Deutschland, gegründet von Dos Winkel, bietet seit vielen Jahren die Ausbildung in Orthopädischer Medizin(OM) und Manuellere Therapie(MT) an.

In der Manuellen Therapie werden sowohl Fehlstellungen der einzelnen Gelenke, als auch Fehlfunktionen der Weichteile, wie Muskulatur, Bänder, Sehen, Faszien, etc. exakt diagnostiziert und entsprechend behandelt. Dies erfordert gute Kenntnisse der Anatomie, sowie ausgeprägtes Feingefühl, um auch kleine Störungen sicher zu ertasten.

Wir sind für diese Therapieform zertifiziert.

20 / 20 Minuten
25 / 25 Minuten

Manuelle Therapie: Cyriax

Die manuelle Therapie nach Cyriax, auch Cyriax-Methode, benannt nach dem Orthopäden James Cyriax, befasst sich mit der Diagnostik und Behandlung des Bewegungsapparates und insbesondere der Weichteile.

Ziel der Manuellen Therapie nach Cyriax ist es, entzündungsartige Schmerzzustände an den Sehnenübergängen, zu den Muskeln und zu den Knochen zu behandeln. Solche Schmerzzustände treten typischerweise in den Bändern der Fuß- und Kniegelenke, im Ellbogen und in den Schultern auf.

Kern der Cyriax-Methode ist die intermittierende Spezialmassage – die Querfriktion – der Sehnenübergänge, um die genannten Schmerzzustände, Adhäsionen(Verklebungen) des Gewebes und eingeschlossene Ödeme (Wasseransammlungen) zu beseitigen bzw. diese vorzubeugen.

20 / 20 Minuten
25 / 25 Minuten

Manuelle Therapie: Das Maitland Konzept

Das Maitland Konzept zeichnet sich durch eine umfassende Befundaufnahme mit anschließender Beurteilung und Behandlung bei neuro-muskulo-skelettalen Störungen aus.

Eine besondere Rolle spielt das Prinzip der Wiederbefundaufnahme. Während und sofort nach einer Behandlungstechnik findet eine Effektkontrolle statt. Durch dieses systematische, erfolgsorientierte Vorgehen werden die Therapieziele erreicht. Primär werden zur Behandlung genau lokalisierte und genau dosierte passive oszillierende Bewegungen durchgeführt.

Preis auf Anfrage

Manuelle Therapie: Das Mulligan-Concept

Das Mulligan Konzept ist ein modernes und evidenzorientiertes Konzept in der Behandlung von Schmerzzuständen.

In zahlreichen Studien wurde die Wirksamkeit der Techniken bereits nachgewiesen. Die Kombination von passiver Mobilisation durch den Therapeuten und aktiver Bewegung des Patienten – „Mobilisation with Movement (MVM)“ – hat einen positiven Einfluss auf struktureller und neurophysiologischer Ebene. Vor allem bei der Behandlung des Tennisellenbogens und bei zervikogen Kopfschmerzen und Schwindel stellt die Therapie nach dem Mulligan-Konzept den „state-of-the-art“ dar.

Der Australische Arzt Brian Mulligan hat diese Behandlungstechnik entwickelt und erwartet bei seinen Therapien One Miracel a Day – ein Wunder am Tag, dies bedeutet eine rasche, spontane Verbesserung der Beschwerden durch die Mulligan Behandlung.

Dieser Behandlungsansatz ist gut mit anderen Manualtherapeutischen Therapieformen kombinierbar.

Preis auf Anfrage

Schlingentischtherapie

Bei der Schlingentischtherapie handelt es sich um eine Traktionsbehandlung zur Entlastung der Wirbelsäule oder Gelenke.

Hierbei werden einzelne Körperteile (Gliedmaßen, Becken, Kopf) in eine Schlinge gelegt, die an einem Gitter über dem Patienten befestigt werden. Der Patient ist somit in der Lage die Muskulatur zu entspannen und der Therapeut kann aus dieser Stellung einzelne Gelenke besser mobilisieren.

Die Schlingentischtherapie kann außerdem zur Bewegungserweiterung bei Patienten nach Gelenksoperationen angewendet werden. Es wird ein Gefühl der Schwerelosigkeit erzeugt, da die Schwerkraft ausgeschaltet wird. Dies ist häufig bei sehr schmerzhaften Gelenk–/Wirbelsäulenproblemen eine große Entlastung.

20 / 20 Minuten